Kontrast:    Schriftgröße:

Nutzungsregeln

1.  Art und Dauer der Nutzung

1.1 An der Ladestation dürfen ausschließlich für den Personentransport geeignete Elektrofahrzeuge aufgeladen werden. Aufgeladen darf ausschließlich der vorm Hersteller für die Fortbewegung in das Elektrofahrzeug eingebaute Akku. Der Anschluss anderer elektrischer Verbraucher ist nicht gestattet.

1.2 Die Ladestation ist ausschließlich bestimmungsgemäß zu benutzen. Als nicht bestimmungsgemäße Nutzung gilt auch die Inanspruchnahme der Stell- und Parkflächen zum Zwecke des Parkens oder anderer vertragswidriger Verwendungszwecke (z. B. Manipulation der Ladestationen).

1.3 Die Nutzung der Ladestationen ist nur während der regulären Betriebszeiten der Station Natur und Umwelt möglich… und auf eine maximale Dauer von drei Stunden pro Tag begrenzt. Im Sinne des Fairplays ist der Stellplatz nach Beendigung des Strombezugs und Nutzung der Ladestation sofort zu räumen.

1.4 Eine von den vorgenannten Regelungen abweichende Nutzung der Ladestation berechtigt die Station Natur und Umwelt sowie deren Erfüllungsgehilfen zur Unterbrechung des Strombezugs und/oder zur Umsetzung des Fahrzeugs. Hierdurch entstehende Aufwendungen sind vom nichtberechtigten Nutzer zu tragen.

2. Strombezug und Entgelt

2.1 Das Laden an der Ladestation ist für alle Nutzungsberechtigten kostenlos.

2.2 Der Strombezug wird nach Anmeldung am Empfang freigegeben und wird nach Abmeldung beendet.

2.3 An der Ladestation wird ausschließlich „grüner Strom“ bereitgestellt.

3. Verstoß und Haftung

3.1 Ein Verstoß gegen die Nutzungsregeln hat die Versagung der Nutzung der Ladestation zur Folge. Ein eventuell entstandener Schaden wird dem Nutzer in Rechnung gestellt.

3.2 Der Nutzer haftet für alle Schäden, die durch ihn an der Ladestation verursacht werden.

3.3 Die Haftung der Station Natur und Umwelt sowie ihre Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, d. h. solcher Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflichten), sowie Schäden an Leib, Leben oder Gesundheit. Im Fall der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beschränkt sich die Haftung der Vertragsparteien auf den vertragstypischen und objektiv vorhersehbaren Schaden.

3.4 Eine Haftung der Station Natur und Umwelt für Schäden, die auf einer unsachgemäßen Bedienung der Ladestation, insbesondere einer Bedienung entgegen der Bedienungsanleitung, beruhen, ist ausgeschlossen. Eine Haftung der Station Natur und Umwelt ist auch für solche Schäden ausgeschlossen, die durch Dritte während des Ladevorganges am Fahrzeug oder am Ladekabel verursacht werden. Die Station Natur und Umwelt haftet nicht für Schäden, die durch das Ladekabel, welches an der Ladestation der Station Natur und Umwelt angeschlossen wird, verursacht werden.

4. Mitwirkungspflichten

Störungen und Schäden an der Ladestation sowie Fehlermeldungen sind der Station Natur und Umwelt unverzüglich zu melden (Meldenummer 0202 563-6291)

WSW Strom Grün ist reiner Ökostrom und stammt zum Teil aus Wuppertal. Das Gütesiegel ok-Power bescheinigt höchsten Umweltnutzen und den Ausbaueffekt für Erzeugungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien.

Weitere Informationen über öffentliche eMobil-Tankstellen von den WSW und dem Verbund ladenetz.de sowie über die Entwicklung der Elekromobilität in Wuppertal erhalten Sie unter www.wsw-emobil.de (Stand November 2013)