FÖJ und BFD

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) in Nordrhein-Westfalen ist als ein Orientierungs- und Bildungsjahr gedacht, in dem sich junge Erwachsene intensiv für die Umwelt engagieren können. Es sollen Grundkenntnisse im Natur- und Umweltschutz vermittelt werden, und darüber hinaus bietet es eine Chance, sich beruflich zu orientieren. Ergänzend zu der Arbeit in den Einsatzstellen bieten die Landesjugendämter fünf Wochenseminare zum gegenseitigen Kennenlernen, Erfahrungsaustausch und zur Wissensvermittlung an. Das FÖJ beginnt immer am 1. August eines Jahres. Teilnehmen können alle, die sich im Natur- und Umweltschutz engagieren wollen und zwischen 16 und 27 Jahre alt sind, vor allem aber Jugendliche mit Abschluss der Sekundarstufe I und ohne Schulabschluss.

An der Station Natur und Umwelt gibt es derzeit 13 Stellen für das FÖJ.

Bundesfreiwilligendienst

Die Station Natur und Umwelt bietet auch die Möglichkeit, den Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Umweltschutz zu absolvieren.

An der Station Natur und Umwelt gibt es derzeit 14 Plätze für den BFD.

Die FÖJler und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst werden unter anderem in folgenden Aufgabenbereichen eingesetzt:

• Natur- und Landschaftspflege
• Anlage und Pflege von Kleingewässern
• Pflege von Wiesen und Biotopen
• Maßnahmen zum Artenschutz
• Abfallbeseitigung im Forst und auf Frei- und Erholungsflächen in der Landschaft
• Biotoparbeiten im Naturlehrgebiet der Station Natur und Umwelt
• Unterstützung der Gruppenarbeit
• Öffentlichkeitsarbeit

Information und Bewerbung

Station Natur und Umwelt
Jägerhofstraße 229
42349 Wuppertal
Ansprechpartner:
Peter Noltze, Peter Christians
Fon 0202 563-7194
Fax 0202 563-787194
peter.noltze@stadt.wuppertal.de

AKTUELLE TERMINE

Dezember 2018

Barbarafeier: Tombola und gemütliches Beisammensein

Freitag, 21.12.2018, 19.00 Uhr - 21.00 Uhr

>> mehr ...