Kontrast:    Schriftgröße:

FUP (FREILUFT-UNTERRICHTSPLATZ)

Der FUP - Freiluftunterrichtsplatz und Treffpunkt

Der Freiluftunterrichtsplatz bietet auch einer größeren Gruppe einen Arbeitsplatz und Treffpunkt mitten in der Natur. Unter dem großräumigen Dach kann geforscht, gezeichnet, experimentiert und gepicknickt werden, ohne der Witterung direkt ausgesetzt zu sein. Gleichzeitig ist man dabei der Natur und den Lebewesen sehr nah - nicht zuletzt deshalb, weil der Unterstand durch eine "Zwitscherwand" umgrenzt wird.

Diese Wand aus geschichteten Natursteinen (Grauwacke) in Gabionen bietet Pflanzen und Tieren Substrat und Unterschlupf. Insekten, Spinnen, Tausendfüßler, aber auch Eidechsen und Vögel können sie als Wohnung, Nistplatz oder Futterstelle nutzen. Die menschlichen Nutzer des Unterstandes können auf diese Weise ganz unmittelbare Naturbegegnungen machen. Außerdem wird der Freiluftunterrichtsplatz auch als Bühne bei großen Veranstaltungen genutzt.