Kontrast:    Schriftgröße:

TROCKENMAUER

Leben zwischen Steinen

Die kunstvoll aufgeschichteten Kalksteine dieser Trockenmauer halten ohne Mörtel oder Zement. Die durchlässigen Mauerritzen bieten vielen Tierarten Unterschlupf: Waldeidechsen, Ringelnattern und Molche kann man mit etwas Glück entdecken. Auch verschiedene Insekten, wie Wildbienen oder Hummeln, nutzen die Trockenmauer. Im Laufe der Zeit siedeln sich an der „lebendigen Mauer“ zunächst Flechten und Moose, später auch viele kleinwüchsige Pflanzen, wie Mauerpfeffer, Steinbrech und Streifenfarn an. Eine gut gebaute Trockenmauer kann über 100 Jahre halten. Ziel des Naturschutzes ist es, Trockenmauern in einer traditionell gewachsenen Landschaft zu erhalten.