Kontrast:    Schriftgröße:

FLEDERMAUSGARTEN

Ein Schlaraffenland für Fledermäuse

Die Pflanzen in diesem Garten, wie etwa Sommerflieder, Nachtkerzen, Disteln und Lavendel, ziehen Insekten magisch an. Für Fledermäuse ist er ein wahres Schlaraffenland. Sie verspeisen Käfer, Heuschrecken, Mücken und Nachtfalter in großen Mengen. Sie können mit ihrer Echolotung nicht nur sehr gut hören und auf diese Weise fliegende und krabbelnde Insekten entdecken, sondern können auch gut riechen und so genießbare von ungenießbaren Insekten unterscheiden. Zwergfledermaus und Wasserfledermaus werden den Garten aufsuchen. Im Fledermausgarten und auf dem Gelände der Station Natur und Umwelt begünstigen Fledermauskästen die Ansiedlung der Tiere.